Falls Du mit Agenturen zusammenarbeitest, oder mit Kollegen, und Du Provisionszahlungen leisten musst, weil Du Jobs vermittelt bekommen hast, dann kannst Du die Zahlungen mit Orga-Job dokumentieren. Du findest diesen Bereich in den Jobdetails.

  1. Suche den entsprechenden Tippgeber (der Kontakt, von dem Du den Job erhalten hast) aus. Du musst zuvor den Tippgeber als Kontakt erstellt haben und ihm den Status „Tippgeber“ zuweisen, damit er hier im Menü erscheint.
  2. Klicke auf das Symbol, um den Provisionsrechner zu öffnen. (Mehr dazu weiter unten)
  3. Wenn Du die Provision bezahlt hast, dokumentiere dieses hier.
  4. Falls es keine Vermittlung war, sondern ein neuer Kontakt, so kannst Du hier festhalten, wie der Veranstalter auf Dich gestoßen ist. War es Deine Internetseite? War es der Flyer? War es ein Re-Job? Wähle aus diesem Menü aus. Mit einem Klick auf das „E“, kannst Du weitere Einträge hinzufügen. So hast Du immer die Info, woher der Job eigentlich kam und wie wirksam einzelne Werbemaßnahmen sind / waren.
  5. Wenn Du eine Provisionszahlung geleistet hast, kann diese Automatisch als Ausgabe für diesen Job eingetragen werden. Klicke dazu einfach auf diesen Button. Du findest diese Position dann unter dem Bereich „Ausgaben“ in den Jobdetails.
  6. Lösche diese Provisionszahlung

Der Provisionsrechner

Mit einem Klick auf das Symbol [2] öffnet sich der Provisionsrechner:

  1. Trage hier die entsprechenden Angaben zur Berechnung ein.
  2. Koppel die Provision an die Gagenberechnung. – Ändert sich nachträglich noch die Kalkulation, wird die Provision automatisch angeglichen.
  3. Scgließe dieses Fenster, um die Provision zu übernehmen.

ByOrga-Job

Email: info@orga-Job.de - Telefon: 04323 / 9859 765 - Falls Du noch weitere Fragen hast, zögere nicht, mir eine Email zu schreiben, oder mich direkt anzurufen.

Gehe zur Kontaktübersicht, und klicke oben rechts auf das "+"-Zeichen, um einen neuen Kontakt zu erstellen.
Künstler:
Alle Kontakte, die Du in Deine Jobs einbindest, die z.B. Bandmitglieder, DJ-Kollegen, Fotografen, Bauchtänzerinnen sind, also irgendetwas vorführen, gehören in diese Gruppe.
Personal:
Alle Kontakte, die Du in Deine Jobs einbindest, die sich z.B. um den Aufbau kümmern, Um die Tontechnik, Lichttechnik (FOH etc...), also alle Kontakte, die im Hintergrund arbeiten, gehören in diese Gruppe.
Du kannst beliebig viele Gruppen erstellen, also z.B. für jede Band eine Künstlergruppe, die den Bandnamen erhält. Personengruppen können z.B. "Roadies" heißen, dementsprechend werden die Kontakte zugeordnet.
Die "einfache Strecke"
Die einfache Strecke bezeichnet lediglich den "Hinweg" zu einem Ziel. Ist der Veranstaltungsort 20Km entfernt, dann ist die einfache Strecke 20Km lang. Wenn man nicht von der "einfachen Strecke" spricht, dann ist immer Hin- und Rückweg gemeint (40Km).
So könnte eine Ladeliste aussehen. Du kannst sie mit Fotos oder ohne Fotos erstellen. Ja nachdem, was Du in den Grundeinstellungen des Jobs angegeben hast.
Aufbauzeiten addieren
Du kannst Leistungspakete mit Technikprofilen verknüpfen. Wie das funktioniert und was das genau ist, kannst Du in dem entsprechenden Artikel nachlesen. Wenn Du jetzt das Leistungspaket "kleine Technik" auswählst, dann wird das beispielsweise verknüpfte Technikprofil "Technik klein" automatisch mit aufgerufen. Dieses Technikprofil hat eine Aufbauzeit von 45 Minuten. Wählst du jetzt zusätzlich noch das Leistungspaket "Ambientebeleuchtung" aus, das beispielsweise eine Aufbauzeit von nur 15 Minuten hat, würde das System, weil es das zuletzt ausgewählte Paket ist, die Gesamtaufbauzeit von 15 Minuten angeben. Das ist natürlich nicht sinnvoll, da ja die Gesamtaufbauzeit viel länger ist. Wähle also "Auf- Abbauzeiten addieren", um auf eine Gesamtzeit von 60 Minuten zu kommen.
Bei manchen MAC OS kann es zu Abstürzen komman, wenn die "SingleWindow"-Option in der Vorschau gewählt ist. Ich empfehle für MAC-User immer die PDF-Vorschau.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner